Treffende Aussage

Im Flyer der Projekt-Gegner der Seilbahn-Volksabstimmung findet sich folgender Satz:

„Eigentlich sollte die direkte Demokratie sowohl den Gegnern als auch den Befürwortern dieser Seilbahn die gleichen Chancen einräumen.“

Die Aussage finde ich an und für sich sehr treffend! Nur sollte der eifrige Leser wissen, dass es eben genau die Projekt-Gegner waren, die im Gemeinderat  2012 zunächst eine einfache Fragestellung „JA/NEIN zur Seilbahn vom Bahnhof“ schriftlich eingefordert und kurz darauf selbst verhindert haben! Bei einer Mehrfach-Antwort-Möglichkeit indes muss laut Gemeindeverordnung die Möglichkeit hinzugefügt werden, den Status Quo wählen zu können, was auch Sinn macht. Die aktuelle Fragestellung war schließlich ein Kompromiss dafür, mit Teilen der Opposition gemeinsam noch die BürgerInnen überhaupt abstimmen zu lassen.

2 Gedanken zu „Treffende Aussage

  1. Lieber Ingo, es gibt unter den Gemeindepolitikern „Projekt-Gegner“ (Gibt es überhaupt ein Projekt?) und es gibt unter den gemeinen Bürgern „Projekt-Gegner“. Diese in einen Topf zu werfen, gehört wieder zu Deinen Ungenauigkeiten.
    Alles Gute!
    Klaus Vontavon

    • Das kann man auch anders interpretieren … nämlich die (Seilbahn)-Projekt-Gegner innerhalb des Gemeinderats, die ich gemeint hatte. Diese (potentielle) Ungenauigkeit finde ich indes banal im Vergleich zum Lapsus „Volksbefragung“ von proAlTvor.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s