Gemeindewahl 2015

Neue Perspektiven bewegen Brixen

Brixen braucht einen Perspektivenwechsel – Politik muss neu gedacht werden. In den vergangenen Jahren konnte man – leider viel zu oft – feststellen, dass Ideen, Projekt und Vorschläge immer verkrampft diskutiert wurden.
Warum? Weil sich alle Seiten immer und sofort auf eine Position fixieren – entsprechend dem eigenen Bauchgefühl, entsprechend der eigenen Lobby.
Zumindest von den Gemeinderäten und Mitglieder von Gemeindekommissionen muss man sich aber erwarten können, dass sämtliche Vorschläge eingehend geprüft werden und von den unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet werden. Und erst dann soll eine Entscheidung getroffen werden.
Leider passierte dies in den vergangenen Jahren fast nie, leider wurde damit das große Potenziale, das unsere Stadt aus wirtschaftlicher, aus kultureller und aus sozialer Sicht hat, nicht genutzt!
Perspektive wechseln meint auch, dass auch andere Sichtweisen und Meinungen von außen berücksichtigt werden, bevor der Gemeinderat eine Entscheidungen trifft; dass man die Bürgerinnen und Bürger mit einbindet und sie mitgestalten lässt. Das bedeutet natürlich nicht, dass die Diskussion ewig andauern sollen, im Gegenteil!
Aber man soll die unterschiedlichen Meinungen anhören, man soll sehr offen und breit diskutieren, und dann die verschiedenen Projekte konsequent umsetzen. Wir sind überzeugt, dass man dann mehr weiterbringt und die Bürgerinnen und Bürger mit den Entscheidungen zufriedener sind.
Brixen kann mehr: wenn wir bereit sind, ab und zu die Perspektive zu wechseln!