Autobahnbrücke #update

Rund um die von der Brennerautobahngesellschaft geplanten neuen Brücke beim Ziggler tobt ein Streit über Kosten und Nutzen des geplanten Bauwerks. SVP-Bezirksobmann Herbert Dorfmann und die Gemeinde Feldthurns sprechen sich klar dagegen aus. Dorfmann zum Projekt: „Das Vorhaben ist nicht nur ästhetisch mehr als bedenklich. Kosten und Nutzen stehen in keinem Verhältnis“. Und weiter: „Es wäre vernünftig, den an der Stelle geplanten Ausbau der Ausfahrt Brixen schnellstens umzusetzen und in diesem Zuge die Brücke zu sanieren. Das ersparte Geld kann die Brennerautobahn sicher für Maßnahmen einsetzen, von denen die Menschen im Eisacktal mehr haben als von einer derart imposanten Stahlkonstruktion“.
Ich persönlich fürchte um die Beeinträchtigung des Landschaftsbildes, vor allem in Hinblick auf das Ensemble der Tschötscher Kirche, das von Süden kommend ein landschaftliches Juwel darstellt. Dass die Autobahn im Raum Brixen in Projekte dieser Größenordnung investiert, ist hingegen die positve Seite der Geschichte. Ein realistisches Rendering der Gesamtsituation ist deshalb zwingend notwendig um das Projekt bewerten zu können.
Hier ein Rendering der Brücke, wobei die gesamte landschaftliche Situation nrundherum NICHT gezeigt wird!

Erna Brücke Klausen from Neue Südtiroler Tageszeitung on Vimeo.