„Einheit in der Vielfalt“ …

… hießt der Gürtel, der die verschiedenen Blöcke der SVP Brixen zusammen zu halten versucht. Gestern präsentierten die Ortsobleute samt Bürgermeister AP, Koordinierungschef Sepp Kirchler und Neo-Landessekretär P.Achammer auf einer Pressekonferenz, wie man mit den beiden Listen den Wahlkampf zu beschreiten gedenkt. (HIER DER BERICHT)

Pikantes Detail! Der Bericht auf „SüdtirolNews“ ist voller Fragezeichen. Mag das ein Omen dafür sein, dass man den eigenen Aussagen selbst nicht glaubt oder ist es schlichtweg ein Formatierungsfehler ???

Die Printmedien titeln heute dazu:

NSTZ: „Gefundene Geschlossenheit“

Dolomiten: „In der Einheit liegt die Kraft“

Nun offiziell: Mindestens zwei Listen

Die Zeitungen haben es heute verkündet: Die SVP Brixen wird mit mindestens 2 Listen zur GR-Wahl 2010 antreten. Eine für die Wahlen zuständige Kommission hat die Entschiedung gestern in Bozen gefällt.  Landessekretär P. Achammer dazu heute in den Dolomiten: „Wir haben einer zweiten Liste nur unter der Voraussetzung gut geheißen, dass es einen Bürgermeisterkandidaten und ein Wahlprogramm für beide Listen gibt“. Das klingt nun fast schon nach Zwangsehe: Konsens auf Geheiß … ob das gut geht? Wer glaubt „die Sache“ sei damit gerizzt, irrt meiner Ansicht. Denn im Detail steckt bekanntlich der Teufel …

Die Spaltung indes passt doch blendend zur neuen Dachmarke von Brixen: doppelt gemoppelt 🙂

Das einheitliche Edelweiß wird's nicht mehr geben