Westumfahrung

Gestern bin ich erstmals seit der Eröffnung der neuen Westumfahrung zur kritischen Uhrzeit (gegen 18 Uhr) auf der SS12 vom Vinzentinum südwärts gefahren, und siehe da, der sonst übliche Stau war weg, wenngleich das Verkehrsaufkommen doch noch beträchtlich war. Nach meiner persönlichen Einschätzung braucht es für eine effektive Qualitätsverbesserung vor allem die so genannte Südspange, um den gesamten Verkehr Richtung Ploseberg aus der Stadt raus zu bekommen, ein mittel- bis langfristiges Ziel, wohingegen ein kurzfristig zu realisierender Rückbau der SS12 dringend in Angriff genommen werden sollte! Auch der Mittelanschluss wird für Brixen, so wie die Realisierung der Nordeinfahrt in Vahrn für weitere Verkehrsberuhigung führen.